Großregion und Oberrheinkonferenz: 2016

Die Karte entstammt einer Zusammenarbeit zwischen dem GIS-GR und GeoRhena, dem Geoinformationssystem der Oberrheinkonferenz.

Die Karte stellt die Verwaltungseinheiten für die Mandatsgebiete des Gipfels der Großregion und der Oberrheinkonferenz im Jahr 2016 bis auf die Ebene der Arrondissements in der Wallonie und der Region Grand Est, der Kantone in Luxemburg und der Schweiz, sowie der Kreise in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Baden-Württemberg dar.

In Folge der Territorialreform in Frankreich sind die Regionen Lothringen, Elsass und Champagne-Ardenne fusioniert, um die neue Region Grand Est zu bilden. Nunmehr umfassen die Großregion und das Mandatsgebiet der Oberrheinkonferenz Teile derselben französischen Region, wenngleich die institutionelle Abgrenzung dieser Kooperationsgebiete unverändert bleibt.

Aus diesem Grund ist eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen dem GIS-GR und GeoRhena sehr sinnvoll. Neben einer gegenseitigen Teilnahme an Sitzungen gibt es einen regelmäßigen Austausch bezüglich der Datenaufbereitung, der Erstellung von Karten und der Einrichtung der neuen Geoportale.

Zum letzten Mal aktualisiert am