Strategische Partner

Innerhalb der Großregion betreibt das GIS-GR eine enge Zusammenarbeit mit den Arbeitsgruppen des Gipfels der Großregion, welche das GIS-GR um die Erstellung von thematischen Karten bitten. Die Kommunikation zwischen dem GIS-GR und den Arbeitsgruppen wird dabei durch das Gipfelsekretariat unterstützt.

Neben den Arbeitsgruppen arbeitet das GIS-GR eng mit den anderen transversalen Impulsgebern des Gipfels der Großregion zusammen:

IBA_Logos_ohne_Karte 2018

Interregionale Arbeitsmarktbeobachtungsstelle (IBA) der Großregion

Die IBA wurde 2001 gegründet und besteht aus einem Netzwerk von spezialisierten Instituten aus dem Bereich Arbeitsmarkt. Seine Aufgabe besteht darin, regelmäßig einen Bericht über die Situation des Arbeitsmarkts in der Großregion für den Gipfel sowie einen Bericht über die wirtschaftliche und soziale Situation der Großregion für den Wirtschafts- und Sozialausschuss der Großregion zu veröffentlichen.

In den letzten Jahren hat das GIS-GR eine Vielzahl von Karten für die von der IBA veröffentlichten Berichte erstellt.

Netzwerk der statistischen Ämter

Das Netzwerk beschäftigt sich mit der Harmonisierung großregionaler wirtschaftlicher und sozialer Statistiken, die auf regionalen, nationalen oder europäischen Daten basieren. Es hat kürzlich sein Statistikportal erneuert, das Zeitreihen mit harmonisierten Daten aus verschiedenen Themenbereichen der amtlichen Statistik enthält: Gebiet und Bevölkerung, Beschäftigung und Arbeitsmarkt, Gesellschaft, Wirtschaft, Verdienste und Preise sowie Umwelt.

Außerdem führt das GIS-GR einen regelmäßigen Austausch mit anderen Strukturen der Großregion, wie der Universität der Großregion (UniGR), EURES Großregion und Interreg-Projekten.

Zum letzten Mal aktualisiert am