Aus dem Saarland nach Luxemburg am Wohnort (Kreise) : 2011-2019

Die Karte geht auf die Zusammenarbeit des GIS-GR und der Interregionalen Arbeitsmarktbeobachtungsstelle (IBA) zurück. Sie ist Teil des Berichts zur Arbeitsmarktsituation 2019/2020 in der Großregion, den die IBA für den Gipfel der Großregion erstellt hat.

 

Zwei Drittel der saarländischen Luxemburg-Pendler wohnen im Kreis Merzig-Wadern

Hinsichtlich des Einzugsgebiets der nach Luxemburg auspendelnden Personen wird der Grenzeffekt deutlich. Fast zwei Drittel der saarländischen Luxemburg-Pendler waren 2019 im unmittelbar an Luxemburg angrenzenden Kreis Merzig-Wadern ansässig. Weitere 18% entfielen auf den benachbarten Kreis Saarlouis. Zudem verzeichneten diese beiden Kreise zwischen 2011 und 2019 die größten relativen und absoluten Steigerungen (+29,1% bzw. +23,2%, d. h. ein Plus von 1.440 bzw. 330 Personen). Lediglich der Kreis Saarpfalz verzeichnete im Laufe des Zeitraums eine Stagnation.

Zum letzten Mal aktualisiert am