Französischsprachige Konferenz zur Geoinformation

Im Rahmen der französischsprachigen Konferenz zur Geoinformation, die am 4. und 5. September in Straßburg stattgefunden hat und von insgesamt 250 Personen besucht wurde, nahm das GIS-GR am Workshop "Grenzüberschreitende Gebiete: Wie werden Geoinformationen auf verschiedenen Ebenen aktiviert?" teil, der durch Herrn Jean Rubio der Mission Opérationnelle Transfrontalière (MOT) moderiert wurde.

Nach einer Einführungen durch Herrn Rubio, haben Boris Stern und Thierry Hengen gemeinsam das GIS-GR und GeoRhena (GIS des Oberrheins) vorgestellt. Die Präsentation  wurde durch einen  lebhaften Austausch mit dem Publikum gefolgt. Letzteres zeigt sich sehr interessiert an den Arbeiten der grenzüberschreitenden GIS-Strukturen.

Die zweite Präsentation von Herrn Olivier Klein des Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER) trug den Titel "Messen von grenzüberschreitender Mobilität".

Die Ergebnisse des Workshops wurden durch Herrn Eric Tschudy der DREAL Grand Est zusammengefasst.

Zum letzten Mal aktualisiert